Werth Wedding Fashion
Sie sehen sich in Ihren Träumen in Ihrem Kleid. Und doch fällt es Ihnen schwer es zu beschreiben. Und gefunden haben Sie es noch nicht. Susanne Werth freut sich auf jede einzelne Entstehung!

  • Susanne Werth
  • Werth Wedding Fashion
  • Werth Wedding Fashion

  • Werth Wedding Fashion
  • Werth Wedding Fashion

Werth Wedding Fashion
Susanne Werth

Mobil: 0163 - 4 71 34 91

E-Mail senden

Homepage besuchen


Termine nach Absprache

Traumkleid auf Maß
Individuell und mit höchstem Anspruch

Fotos: Maren Janning

Sie sehen sich in Ihren Träumen schon in Ihrem ganz besonderen Hochzeitskleid. Und doch fällt es Ihnen schwer, es zu beschreiben. Farbe, Stil, Stoff – Sie haben eine Ahnung. Doch gefunden haben Sie es noch nicht. An dieser Stelle kommt Susanne Werth mit ihrer traumhaften Kollektion ins Spiel. Fließende Seidenstoffe, Chiffon, aber auch Duchesse und handgezauberte Blüten – das Label „Werth“ besticht durch einen Mix aus hochwertigen Materialien und Understatement. Die Paarung von Extravaganz mit Lässigkeit, Romantik und Esprit sind einzigartig. Die Designerin versteht es, die Wünsche der Braut zu erfasssen und mit ihrer individuellen Kollektion glücklich zu machen. Wichtig ist ihr, die Persönlichkeit und die Individualität Ihrer Kundin hervorzuheben und durch das perfekte Kleid zur Geltung zu bringen. Dank ihrer langjährigen Erfahrung findet sie Ihren Lieblingsstil und Ihre besonderen Wünsche und Vorstellungen heraus. In einem ersten, eingehenden Beratungsgespräch stimmt sie sich mit Ihnen ab. Im Anschluss erhalten Sie wundervoll gezeichnete Entwürfe zur Auswahl. So können Sie überlegen und in Ruhe entscheiden. Jedes Brautkleid wird auf die individuellen Körpermaße der Trägerin zugeschnitten. So entsteht Ihr exklusives Traumkleid, ein besonderes Einzelstück, das sich durch perfekte Passform und höchste Qualität auszeichnet. Überzeugen Sie sich selbst: Susanne Werth freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme – und darauf, gemeinsam mit Ihnen den Traum vom perfekten Kleid wahr werden zu lassen.

Fotos: Maren Janning